Lalandia

Presse

Lalandia Pressearchiv und Bilddatenbank

Die Presse ist in Lalandia in Rødby oder in Billund zu redaktionellen Zwecken immer willkommen. Wenn Sie Lalandia im Zusammenhang mit Ihrer journalistischen Tätigkeit besuchen möchten, senden Sie bitte vorab eine E-Mail an jtr@lalandia.dk. Bitte beachten Sie, dass ein Presseausweis ohne vorherige Absprache nicht zum kostenfreien Zutritt zu Lalandia berechtigt.

Pressemappen und Bilddatenbank

  • Lalandia in Rødby

Pressemappe für Lalandia in Rødby

  • Lalandia in Billund

Pressemappe für Lalandia in Billund

Bilddatenbank

Letzte Pressemitteilungen

Europa-Rekord im Ferienland

3. September 2015

Lalandia hatte einen Supersommer Noch nie hatten die Ferienparks in Rødby beziehungsweise Billund so viele Besucher wie im Juli und August dieses Jahres.

– Große Investitionen in neue Aktivitäten haben über den Sommer sowohl in Rødby als auch in Billund für viel Betrieb gesorgt. Insgesamt haben wir im Juli und August über 332.000 Badegäste in unseren Aquadomes gezählt, das ist Rekord und liegt um 25.000 über 2014. Dies entspricht einer Steigerung von acht Prozent, berichtet Lalandia-Geschäftsführer Jan Harrit.

Besuchermagnet waren unter anderem die neue Wasserrutsche Wild River in Billund – die längste in Europa – und ein riesiger Aqua Splash Playground in Rødby.

– Es war fantastisch, den Sommer über so viele Gäste bei uns zu erleben, wo das Wetter keinen so entscheidenden Einfluss auf das Ferienerlebnis hat wie anderswo, erklärt Jan Harrit.

Jeanette stellt neuen Europa-Rekord auf

28. Mai 2015

Dänemarks Schwimmkönigin Jeanette Ottesen hat am Donnerstag in Lalandia in Billund einen neuen Europarekord aufgestellt. Es ging dabei zwar auch um Wasser und Geschwindigkeit, doch waren die Umstände leicht verändert: Jeanette Ottesen war die Allererste, die Europas längste Wasserrutsche, den Wild River, einweihte. Der Wild River ist nicht weniger als 168 Meter lang und Jeanette Ottesen brauchte für die Abfahrt genau 49,63 Sekunden.

– Wir haben uns wahnsinnig gefreut, dass Jeanette Ottesen sich bereit erklärt hat, unsere neue Wild River Wasserrutsche auszuprobieren. Obwohl die für diese Leistung überreichte Lalandia-Goldmedaille wohl kaum einen Platz in ihrem Pokalschrank erhalten wird, wird sich die Ausnahmeathletin an diesen EM-Rekord hoffentlich dennoch erinnern. Wir hier in Lalandia werden ihn jedenfalls nicht vergessen und freuen uns, dass wir unseren Gästen noch mehr aufregende Aktivitäten und noch mehr Platz zum Spielen und Toben bieten können. Der Wild River ist eine sehr beliebte Wasserrutsche, und dass wir nun die längste ihrer Art in Europa haben, ist ein absoluter Pluspunkt. Wir haben auch einen neuen Außenswimmingpool und einen Whirlpool eingeweiht. Wir sind davon überzeugt, dass die neuen Outdoormöglichkeiten mit dem Einzug des Sommers in Dänemark von sehr vielen Gästen genutzt werden, meint Lalandia-Geschäftsführer Jan Harrit.

Lalandia erweitert mit einem riesigen Aqua Splash Playground

26. März 2015

Am Donnerstag, dem 26. März 2015, öffnet Lalandia in Rødby die Tore zur besten Badeneuheit des Jahres. Hier wird der riesengroße Wasserspielplatz, der Aqua Splash Playground, eingeweiht und alle Wasserratten können sich auf jede Menge Badespaß freuen.

Lalandia-Geschäftsführer Jan Harrit freut sich, die Gäste in den neuen Einrichtungen begrüßen zu können.

– Schon lange bestand bei uns der Wunsch, unseren Gästen einen Bereich im Aquadome zur Verfügung zu stellen, in dem Spiel und Wasseraktivitäten im Mittelpunkt stehen. Dafür gibt es jetzt den Aqua Splash Playground, der mit einer Vielzahl von Aktivitäten zu stundenlangem Wasserspaß einlädt. Es wird Wasserkanonen und viele Überraschungen geben, wie beispielsweise den großen Wassereimer, der hoch oben hängt und seinen Inhalt unvermittelt über die Darunterstehenden ergießt, erklärt Jan Harrit und setzt fort:

– Der Aqua Splash Playground war eine große Investition und natürlich hoffen wir, dass er dazu beiträgt, unsere starke Branchenposition zu festigen. Neben den vielen lustigen Wasseraktivitäten werden mit der Erweiterung auch ganz neue Wasserrutschen geboten. „Black Hole“ heißt die längste, die auf 71 Metern durchgehend Tempo und Nervenkitzel verspricht. Zwei Bodyslide-Wasserrutschen von 69 beziehungsweise 47 Metern Länge werden ebenfalls für Tempo und stundenlangen Spaß sorgen, während gleichzeitig an die jüngsten Familienmitglieder gedacht wird, die sich in gemäßigtem Tempo an zwei kleineren Wasserrutschen ausprobieren können, endet Jan Harrit.

News

Highspeed-Internet in allen Ferienhäusern
Presse
Jobs
Die Fehmarnbeltquerung